Branchenbrief Health Care Logistik, Ausgabe 12, Mai 2020

Nehmen Sie jetzt die Digitalisierung in die Hand – ohne Kosten!

wie Sie wissen, bin ich als Logistikexperte in der Gesundheitsbranche bundesweit in Sanitätshäusern beratend tätig. Dabei fällt eines auf: die Digitalisierung stellt die Branche vor große Herausforderungen. Das Ganze ist nicht greifbar und schon allein die Beratung dafür ist oftmals mit hohen Kosten verbunden.

Die gute Nachricht: Die Beratungskosten dafür übernimmt ab sofort zu 100 % der Staat. Zwei meiner Partner sind für die Corona Fördertöpfe der BAFA akkreditiert und führen entsprechende Förderungen durch.

Konkret bedeutet dies für Ihr Sanitätshaus - sofern Sie aufgrund der Corona-Krise einen Umsatzrückgang im Monat März hatten oder absehbar in den Monaten April und Mai haben werden - dass Sie antragsberechtigt sind.

Der Ablauf

  • Die Partner erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Förderantrag.
  • Sie erhalten – teilweise am selben Tag - die Bewilligung der BAFA.

Damit kann der Prozess gestartet werden.

  • Die Partner beginnen mit der Durchführung des Beratungsauftrags.
  • Die Partner erstellen die Unterlagen für die Einreichung bei der BAFA.
  • Die Partner reichen gemeinsam die Unterlagen bei der BAFA ein.

Die Partner

Beratung zu Landingpage-Systemen und Conversion-Optimierung für Shops:
Stefan Haab - Conversion Optimierung mit Leidenschaft
https://landingpage-tool.com

Projektberatung Digitalisierung:
Volkmer Management
https://www.volkmer-management.de

Hintergrund/ Rahmenbedingung der BAFA

Betroffene Unternehmen erhalten einen Zuschuss für eine Beratungsleistung in Höhe von 100%, maximal jedoch 4.000 Euro netto, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung). Der Zuschuss wird vom BAFA als Bewilligungsbehörde direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt. Die antragsberechtigten Unternehmen werden daher von einer Vorfinanzierung der Beratungskosten entlastet. Betroffene Unternehmen müssen kein Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner vor Antragstellung führen. Anträge auf Förderung einer Beratung nach diesen Bestimmungen können zunächst bis einschließlich 31. Dezember 2020 gestellt werden.

Nutzen Sie jetzt die Gunst der Corona-Stunde, digitalisieren Sie ihre Prozesse und nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu einem meiner Partner auf. Es wird sich für Sie lohnen.

Herzliche Grüße
Olaf Glowacz